Renaturierung des Pansdorfer Moors - die UNi unterstützt Frank Scheffler

Frank Scheffler ist ein engagierter Pansdorfer Bürger, der sich seit langem für die Renaturierung des  Pansdorfer Moores einsetzt.
 
Im Jahr 2009 wurde von offzieller Seite durch Gemeinde und Försterei die Genehmigung für die Arbeiten in dem 14 Hektar grossen Moorgebiet gegeben, und seit dem wid an dem Ziel der Renaturierung des Pansdorfer Moores gearbeitet.
 
Mit arbeitsreichen Einsätzen werden zumindest in diesem Moor die Sünden der Trockenlegungen der 70er Jahre beseitigt.
Unterstützt wird er bei diesen Arbeiten von der Umwelt- und Naturschutzinitiative Ratekau. 

Das die Renaturierung trockengelegter Moore einen wichtigen Beitrag zum Umwelt- und vor allem Klimaschutz darstellt wird spätestens dann klar wenn man weiss, dass 1 Hektar intaktes Moor bis zu 750 kg Kohlenstoff pro mm Torf speichern kann.
Das Trockenlegen eines Moores bewirkt die Verbindung des gespeicherten Kohlenstoffs mit Sauerstoff, welches als CO-2
wird in die Atmosphäre abgegeben wird. Aber nicht nur CO-2, sondern vor allem auch Methangas welches 30 mal gefährlicher ist, wird im Moor gebunden!